Test ViewSonic PJD7822HDL – lichtstarker 144Hz DLP-Projektor

Test ViewSonic PJD7822HDL – lichtstarker 144Hz DLP-Projektor

von -
0 2276

1515ViewSonic stellt mit dem PJD7822HDL einen neuen Home-Entertainment-Projektor mit Full-HD-Auflösung und 3.200 ANSI-Lumen vor. Der DLP-Projektor unterstützt auch drahtlose HDMI-Dongle-Geräte wie Googles TV-Stick Chromecast, mit dem die Zuschauer Netflix, Hulu Plus und andere Streaming-Anwendungen selbst auf einer Fläche von mehr als 100 Zoll darstellen können. Der Projektor bietet zusätzlich 3D-Blu-ray-Unterstützung, integrierte 2-Watt-Lautsprecher und Supercolor-Technologie.

Testbericht

Der ViewSonic PJD7822HDL wird als Beamer für das Büro und die Nutzung Zuhause beworben und hat ein Gewicht von etwa 3,5 kg, was ihn noch hinreichend portabel erscheinen lässt. Der Full HD DLP-Projektorr ist mit folgenden Anschlüssen ausgestattet:  2 x HDMI 1.4, VGA, Video und S-Video sowie 2 x USB. Netzwerkfunktionalität oder ein integrierter Media-Player sind nicht vorhanden. Die beiden USB-Anschlüsse dienen nur der Stromversorgung und der Übertragung von Steuerungssignalen. Beim ViewSonic PJD7822HDL kommt ein 1,3-fach Zoom Objektiv zum Einsatz. Dadurch wird ein Projektionsverhältnis von 1.15 bis 1.5 möglich.

ViewSonic PJD7822HDL (Bild: ViewSonic)

Test Research ViewSonic PJD7822HDL (Bild: ViewSonic)

Gleichzeitig besteht die Möglichkeit der automatischen Trapezkorrektur von +40°/-40°. Eine Lens-Shift-Funktion bietet der ViewSonic PJD7822HDL nicht. Für eine Projektion im nativen 16:9-Format kann man den Projektionsabstand zwischen 0,8 und 10 Metern variieren und erhält damit Diagonalen von 0,8 bis zu gigantischen 7,6 Metern. Zur Komplettierung bringt der ViewSonic PJD7822HDL einen Mono-Lautsprecher mit 2 Watt Ausgangsleistung mit. Sicher nichts für Audiopuristen, aber zumindest als Behelf für den mobilen Einsatz taugt der Lautsprecher durchaus. Schade ist nur, dass für die Nutzung der 3D-Funktion entsprechende Brillen im Handel erworben werden müssen, da diese nicht zum Lieferumfang gehören.

Einfache Bedienung und schnelle Betriebsbereitschaft

Alle Einstellungen können über das OSD vorgenommen werden. Das Menü ist sehr übersichtlich gestaltet, sodass beispielsweise die Bildeinstellungen schnell zu überblicken sind. Das OSD-Menü wird über dem aktuellen Bild angezeigt, sodass die Veränderungen direkt sichtbar werden. Die mitgelieferte Fernbedienung ist mit allen wichtigen Funktionen ausgestattet und liegt gut in der Hand, wobei diese nur in unmittelbarer Nähe des Projektors funktioniert. Für den Schnellzugriff stehen einige Tasten auf der Oberseite des Geräts zur Verfügung.

Trotz herkömmlicher Hochdrucklampe ist der ViewSonic PJD7822HDL erstaunlich schnell betriebsbereit. Bereits nach 13 Sekunden wird das Bild mit erkannter HDMI-Quelle angezeigt. Bis zum Aufbau der vollen Helligkeit vergehen noch mal etwa 10 Sekunden, das fällt aber kaum ins Gewicht. Der Hersteller gibt die Lebensdauer der Lampen zwischen 5.000 und 8.000 Stunden an, je nachdem welcher Modus (Normal, Eco oder DynamicEco) verwendet wird. Die Ersatzlampe kostet zwischen 150 bis 180 Euro. Ein Austausch des Luftfilters ist nicht mehr notwendig. Die Lüftungsschlitze auf der linken Seite sollten stets frei sein, da der ViewSonic PJD7822HDL im Betrib ziemlich heiß wird.

Gute Bildqualität, aber nicht sonderlich leise

Das Betriebsgeräusch beträgt laut Hersteller 35 dBA im Normalmodus und 29 dBA im Eco-Modus und hängt primär mit der gewählten Lampenleistung zusammen. Ganz leise ist der ViewSonic PJD7822HDL damit nicht, sollte aber  von der Klangkulisse beim Filmeschauen beziehungsweise Spielen übertönt werden. In einem abgedunkelten Raum kann der Projektor seine ganze Qualität entfalten. Im „Normal“-Modus kann der Beamer auch bei Tageslicht eingesetzt werden, hier beträgt die ermittelte Helligkeit 1.400 Lumen. Die Schärfe des Bildes ist gut, lediglich in den beiden oberen Ecken lässt diese etwas nach.

Das maximale statische Kontrastverhältnis liegt zwischen 380:1 und 540:1, was schon etwas anders klingt als der vom Hersteller angegebene dynamische Kontrast von 15.000:1. Die Helligkeitsverteilung gelingt dem ViewSonic PJD7822HDL dagegen nicht gut, auch mit bloßem Auge wirkt das Weißbild nicht völlig gleichmäßig, was bei Filmvorführungen aber nicht auffallen sollte. Abseits der Messwerte gelingt dem PJD7822HDL eine glaubwürdige Farbdarstellung. Die messbare Schwäche bei der Farbraumabdeckung von Grün macht sich in einer etwas blasseren und leicht gelblicheren Darstellung dieser Farbe bemerkbar. Hinsichtlich des Reaktionsverhaltens waren im Praxistest bei Spielen und Videos keine ungewöhnlichen Nachzieheffekte oder Bewegungsunschärfen zu sehen. Beides macht mit dem ViewSonic PJD7822HDL gleichermaßen Spaß.

Pro und Contra

+ übersichtliches Menü
+ gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
+ 3D-fähig
+ gute Bilddarstellung

– mäßiger Schwarzwert und Kontrast
– keine 3D-Brillen im Lieferumfang
– Streulicht
– eingeschränkter Farbraum bei der Grünsättigung
– kein Lens-Shift

Fazit

Der ViewSonic PJD7822HDL stellt in keiner Disziplin Rekorde auf und hat durchaus einige Schwächen. Hier sind vor allem der mäßige Schwarzwert, die eingeschränkte Farbraum-Abdeckung und die ungleichmäßige Ausleuchtung zu nennen. Dem setzt der PJD7822HDL aber eine gute Lichtleistung entgegen, und auch die Farbabstimmung wirkt subjektiv ziemlich gelungen. Zugleich liefert der Full-HD Beamer ein scharfes Bild mit einer für die Preisklasse ungewöhnlich guten Schärfeverteilung bis an die Bildränder. Eine Full-HD Auflösung für zirka 600 Euro Straßenpreis in einem vergleichsweise leichten und portablen Gerät machen den ViewSonic PJD7822HDL durchaus zu einer interessanten Option.

Der ViewSonic PJD7822HDL ist zu folgenden Konditionen erhältlich:

Preis: Kein Preis verfügbar
(31 Kundenrezensionen)
0 neu und 1 gebraucht ab EUR 489,99
 

 

Verfügbare Online-Testberichte

Flagge EN16.01.2015 Projector Central
Flagge EN19.03.2015 ProjectorReviews
de06.03.2015 Prad.de
Flagge EN29.04.2015 Trustedreviews
de14.06.2015 2 Kundenrezensionen bei Amazon

Du kennst weitere lesenswerte Testberichte zu diesem Produkt? Dann hinterlasse doch bitte den Link als Kommentar!

Bewertungskriterien
Ausstattung - 80 %
Bedienung - 75 %
Betriebsgeräusch - 70 %
Bildqualität - 75 %
Preis-Leistungs-Verhältnis - 90 %
Tobias Bremer

Redakteur (redaktion@techresearch.de) Erfolg besteht darin, dass man genau die Fähigkeiten hat, die im Moment gefragt sind. (Henry Ford)

Keine Kommentare

Verfasse einen Kommentar

twoundseventy − = 70