Test Panasonic TX-55AXW634 – Einstieg in die UHD-Welt

Test Panasonic TX-55AXW634 – Einstieg in die UHD-Welt

von -
1 3062

Die AXW634-Serie bildet Panasonics smarten Einstieg in die Welt des ultrahochauflösenden Fernsehens. Ein Modell dieser Serie ist der 55 Zoll Smart TV Panasonic TX-55AXW634. Mit zahlreichen Funktionen wie dem eingebaute SAT>IP Client zum Empfang von IP Signalen, Streaming von TV-Aufnahmen oder Live-Übertragungen auf Smartphone oder Tablet sowie der HD Triple Tuner ist das Gerät durchaus als vielseitig zu bezeichnen.

Testbericht

Der Panasonic TX-55AXW634 ist mit einer Reihe guter Ausstattungsmerkmale versehen. Dazu zählen: 1.200Hz Backlight Scanning (bls), Empfang per Analog, DVB-T2 (Terrestrisch), DVB-C (Kabel), DVB-S2 (Satellit), WLAN, CI+, Smart TV und DLNA. Dadurch fehlt es dem Panasonic TX-55AXW634 praktisch an nichts. Auch Anschlüsse stehen bei dem Smart TV in ausreichender Anzahl zur Verfügung (3 x HDMI, 2 x USB, ein optischer digitaler Ausgang, Ethernet (LAN), 1 x Scart-Anschluss). Als Extra wird TV Anywhere geboten. Diese Anwendung ermöglicht es von unterwegs auf TV-Aufnahmen zuzugreifen. Über den Smart Bereich können aber auch wie gewohnt die Daten von einer Festplatte oder anderen Speichermedien wiedergegeben werden. Auch die Aufnahme erfolgt direkt auf ein angeschlossenes Speichermedium. Zugleich ist der Zugriff auf kostenpflichtige Portale wie Netflix, Maxdome oder Amazon Prime Instant Video möglich. Somit hat der Anwender auf alle wichtigen Videoportale Zugriff, wenn das TV Programm mal wieder nicht ausreicht.

Panasonic TX-55AXW634 (Bild: Panasonic)

Test Research Panasonic TX-55AXW634 (Bild: Panasonic)

Bei aller Ausstattungsvielfalt sollte folgendes beachtet werden: Der Panasonic TX-55AXW634 ist nur in der Lage 4K-Signale zu verarbeiten, die per HDMI oder über den Media-Server zugespielt werden. Der Empfang von 4K Fernsehsignalen, Online Streamingangeboten oder die Wiedergabe von 4K Material per Media-Player von externen Datenträgern ist nicht vorgesehen und kann auch nicht nachgerüstet werden.

My Stream und my Home Screen

Über My Stream werden dem Anwender individuelle Programmvorschläge offeriert. Der Fernseher „lernt“ welche Medieninhalte häufig angesehen werden und stellt ein mögliches Programm zusammen, was dann über die Favoriten-Taste abrufbar ist. Das Zusammenstellen erfolgt online, sodass der Panasonic TX-55AXW634 stets eine Verbindung zum Internet benötigt. My Home Screen stellt einen Startbildschirm dar, der individuell konfiguriert werden kann. So können bestimmte Apps oder Sender direkt und schneller aufgerufen werden.

Bildqualität auf gutem Niveau

Nicht nur optisch ist der 55 Zoll Fernseher eine Augenweide, auch bei der Bildqualität in Full HD und Ultra HD kommt der Panasonic TX-55AXW634 richtig gut weg. SD Material sieht dagegen weniger gut aus. Bei der Bilddarstellung wird lediglich der seitliche Blickwinkel bemängelt, welcher das Bild sichtbar abdunkelt. Auch bei Helligkeitsverteilung, Schwarz- und Farbdarstellung gibt sich der Panasonic TX-55AXW634 keine Blöße. Selbst bei der 3D-Darstellung überzeugt das Bild, wobei erwähnt werden muss, dass keine 3D-Brillen im Lieferumfang vorhanden sind.

Durchschnittliche Tonqualität

Wie alle Flachbildfernseher verfügt der Panasonic TX-55AXW634 auch über kein besonderes Soundsystem. Der Klang ist ausreichend für normales TV Programm. Für ein besonderes Klangerlebnis sollten externe Geräte wie eine Soundbar oder ein Heimkinosystem angeschlossen werden.

Der Panasonic TX-55AXW634 beherrscht wie einige seiner Konkurrenten die Bedienung per Sprache. Das Programm oder andere Inhalte können über die eigene Stimme gesteuert werden. Die Sprachsteuerung „Voice Command“ von Panasonic wird über die Taste mit dem Mikrofonsymbol aktiviert.

Pro und Contra

+ 4K-Auflösung
+ Intelligente Programmvorschau (My Stream)
+ sehr gute Bildqualität
+ Sprachsteuerung
+ schönes Design

– keine 3D-Brillen im Lieferumfang enthalten
– durchschnittliche Tonqualität
– mäßige 4K-Unterstützung
– geringes Angebot an Apps

Fazit

Der Panasonic TX-55AXW634 ist bereits zu einem Preis unter 1.000 Euro erhältlich. Die Ausstattungsmerkmale klingen erst einmal überwältigend, doch leider ist die Ultra-HD Umsetzung in vielen Bereichen nicht gegeben. Die Bildqualität in 2D und 3D überzeugt, auch wenn die notwendigen 3D-Brillen noch separat erworben werden müssen. Beim Ton klingt der 55 Zoll Fernseher etwas schmalbrüstig, aber für den normalen TV-Betrieb ist das Ergebnis durchaus nutzbar. Einen richtigen satten Sound mit entsprechenden Bässen darf man allerdings nicht erwarten. Aufgrund der mangelnden UHD-Unterstützung in vielen Bereichen, ist der Panasonic TX-55AXW634 keinesfalls zukunftssicher. Wer in einigen Jahren vielleicht richtiges 4K-Fernsehen betrachten möchte, sollte mehr Geld investieren. Panasonic hat durchaus hochwertigere Geräte im Sortiment und bezeichnet den Panasonic TX-55AXW634 auch als klassisches Einsteigergerät.

Der Panasonic TX-55AXW634 ist online in verschiedenen Größen zu folgenden Konditionen erhältlich:

Preis: EUR 1.499,00
(60 Kundenrezensionen)
1 neu ab EUR 1.499,00 und 1 gebraucht ab EUR 939,00
 

 

Verfügbare Online-Testberichte

de10.06.2015 41 Kundenrezensionen bei Amazon

Du kennst weitere lesenswerte Testberichte zu diesem Produkt? Dann hinterlasse doch bitte den Link als Kommentar!

Bewertungskriterien
Ausstattung - 75 %
Bildqualität - 90 %
Blickwinkel - 85 %
Reaktionsverhalten - 90 %
3D-Wiedergabe - 90 %
Ton Qualität - 75 %
Preis-Leistungs-Verhältnis - 85 %
Tobias Bremer
Redakteur (redaktion@techresearch.de) Erfolg besteht darin, dass man genau die Fähigkeiten hat, die im Moment gefragt sind. (Henry Ford)

1 Kommentar

  1. Sind die Werbe und Bespitzelungs Einwilligungen bei Panasonic weniger herbe als bei LG?

    Bei LG und Samsung bekomme ich die „Smart TV“ Funktion ueberhaupt nicht, da ich deren ueble Bedingungen nicht akzteptieren kann.

    Bei Samsung ist dann wenigstens Ruhe wenn man einmal nein gesagt hat. LG nervt aber immer weiter und will auch staendig Updates fuer Software deren Benutzung einem sowieso unmoeglich gamacht wurde herunterladen, selbst wenn man dem Geraet von Anfang an den Internet Anschluss verweigert hat. LG unterbricht einen staendig mit Update Forderungen, selbst wenn man mitten in einem Film ist, oder den Computer Eingang benutzt. Dementsprechend ging das LG Teil zurueck und der Samsung durfte bleiben.

Verfasse einen Kommentar

seven × = eightundtwenty