Test Amazon Fire HD 10 – Erschaffen für die Amazonwelt

Test Amazon Fire HD 10 – Erschaffen für die Amazonwelt

von -
0 1181

Das Amazon Fire HD 10 ist ein 10 Zoll großes Tablet, welches zu einem Kampfpreis von 200 Euro angeboten wird. Optisch ist es trotzdem ansprechend und sogar leichter als ein iPad Air 2. Es bietet außerdem einen microSD-Karten-Slot an und soll auch bei der Akkuleistung überzeugen können. Es setzt allerdings weiterhin auf das eigene Fire OS, welches nicht auf den offiziellen Google Play Store zugreifen kann.

Testbericht

Das Tablet ist 7,7 Millimeter dünn und wiegt 432 Gramm, wodurch es optisch sehr modern wirkt. Die Hochglanzrückseite verkratzt aber sehr leicht und zeigt auch Fingerabdrücke sehr deutlich. Auf der Vorderseite wurde dagegen eine Beschichtung gegen Fingerabdrücke angebracht, so dass dort weniger Abdrücke erkennbar sind. Die Verarbeitungsqualität geht grundsätzlich in Ordnung, verwendet wurde aber viel Plastik und mit etwas Kraftaufwand lässt es sich zudem verbiegen. Angeboten wird das Amazon Fire HD 10 in weißer und schwarzer Lackierung.

Amazon Fire HD 10 (Bild: Amazon)

Amazon Fire HD 10 (Bild: Amazon)

Gutes Display, aber geringe Auflösung

Das IPS-Display des Amazon Fire HD 10 löst mit nur 1.280 x 800 Pixeln auf. Der Hersteller stattet seine aktuellen Sechs- und Acht-Zoll-Geräte mit der gleichen Auflösung aus, was verdeutlicht, dass bei dem Zehn-Zoll-Gerät keine hohe Pixeldichte vorliegt. Die restlichen Werte des Displays können aber überzeugen. Die Helligkeit beträgt durchgängig über 400 cd/m², der Kontrast ist hoch und die Farben kräftig. Durch das verwendete IPS-Panel ist es zudem blickwinkelstabil.

Als CPU wurde ein Mediatek MT8135, als Grafikeinheit ein PowerVR G6200 und 1 GB Arbeitsspeicher verbaut. Die Leistung ist für das verbaute Display ausreichend und macht auch bei den meisten Spielen nicht schlapp. HD-Filme werden ebenfalls ruckelfrei abgespielt. Probleme kann es nur bei High-End Spielen wie zum Beispiel Asphalt 8 geben, bei denen für ein flüssiges Spielen die Details reduziert werden müssen. Die Akkulaufzeit liegt beim Surfen und Gucken von Videos bei den angegebenen acht Stunden.

Geringe Ausstattung, aber microSD-Slot

Das Amazon Fire HD 10 besitzt ein modernes Dualband-WLAN-Modell, welches sowohl 2,4 als auch 5 GHz unterstützt. Verbindungen über Bluetooth 4.0 sind ebenfalls möglich. Mehr Kommunikationsmöglichkeiten wurden nicht verbaut. Auf GPS muss genau wie auf NFC verzichtet werden. Ein Modell mit UMTS oder LTE ist ebenfalls nicht verfügbar.

Das Tablet wird mit 16 oder 32 GB internem Speicher angeboten, es kann erfreulicherweise aber auch mit bis zu 128 GB großen microSD-Karten aufgerüstet werden. Die beiden verbauten Kameras liefern nur durchschnittliche Qualität, dafür können die Stereo-Lautsprecher mit brauchbarem Sound überzeugen. Weitere Extras wie zum Beispiel einen HDMI-Anschluss besitzt das Tablet nicht.

Kein Zugriff auf den Google Play Store

Amazon setzt wie üblich auf die eigene Software Fire OS 5, die als Grundlage ein Android 5.1 verwendet, dieses aber stark anpasst. Das System richtet sich stark an dem Amazon-Angebot aus und lässt auch nur Zugriff auf den Amazon-Shop zu, über den Apps geladen werden können. Zugriff auf den offiziellen Google Play Store gibt es nicht, so dass nicht alle üblicherweise für Android verfügbaren Apps heruntergeladen werden können. Es wird zudem über einen Silk-Browser und nicht über Chrome gesurft, welcher hinter der Geschwindigkeit des Google-Browsers liegt. Mit einigen Tricks lassen sich die Beschränkungen teilweise umgehen, nutzerfreundlich ist dies aber nicht und offiziell auch nicht vorgesehen.

Die angepriesenen 200 Euro für die Version mit dem kleinsten internen Speicher sind nur durch eine weitere Software-Einschränkung möglich. Auf dem gesperrten Display des Tablets wird in dieser Variante nämlich Werbung eingeblendet. Nutzer, die dies nicht möchten, zahlen 15 Euro zusätzlich für die Abschaltung.

Pro und Contra

+ Dünnes Gehäuse mit geringem Gewicht
+ Helles Display mit gutem Kontrast
+ microSD-Kartenplatz
+ Günstiger Preis

– Eigenes Betriebssystem Fire OS 5
– Display mit geringer Auflösung
– Kein GPS, NFC und UMTS/LTE

Fazit

Das Amazon Fire HD 10 richtet sich hauptsächlich an Anwender, die auch sonst eng mit der Amazon-Welt verbunden sind, also idealerweise ein Prime-Abo besitzen, um damit zum Beispiel Serien auf dem Tablet gucken zu können. Dafür ist das Tablet mehr als ausreichend, und auch für Spiele und zum Surfen eignet es sich gut. Der interne Speicherplatz kann durch eine microSD-Karte zudem fast beliebig erweitert werden. Verzichtet werden muss dagegen auf den Anschluss an den offizielle Google Play Store, auf eine hohe Auflösung sowie auf GPS, NFC und ein UMTS-/LTE-Modem. Für den günstigen Preis von 200 Euro dürften diese Abstriche aber vollkommen in Ordnung gehen.

Das Amazon Fire HD 10 ist online zu folgenden Konditionen erhältlich:

Preis: Kein Preis verfügbar
(505 Kundenrezensionen)
0 neu und 0 gebraucht
 

 

Verfügbare Online-Testberichte

de09.10.2015 Curved
de16.10.2015 Netzwelt
de19.10.2015 Übergizmo
de24.11.2015 Connect
de26.11.2015 Mobile Geeks
de15.01.2016 Notebookcheck
de03.02.2016 Tom’s Hardware
de15.03.2016 332 Kundenrezensionen bei Amazon

Du kennst weitere lesenswerte Testberichte zu diesem Produkt? Dann hinterlasse doch bitte den Link als Kommentar!

Bewertungskriterien
Optik und Verarbeitung - 80 %
Kommunikation - 50 %
Bildqualität - 80 %
Akkulaufzeit - 80 %
Software - 60 %
Performance - 70 %
Ausstattung - 70 %
Preis-Leistungs-Verhältnis - 80 %
Till Hinken
Autor (till@techreserach.de) Wer einen Fehler gemacht hat und nicht korrigiert, begeht einen zweiten. (Konfuzius)

Keine Kommentare

Verfasse einen Kommentar

43 − forty =